Planung Neubau und BHKW für das Gymnasium Farmsen

Seit April 2014 plant die Averdung Ingenieurgesellschaft die Gebäudetechnik für den Neubau des Gymnasium Farmsen in Hamburg-Farmsen. Das Gebäude gehört mit einer Nutzfläche von über 5.000 m² zu den größten aktuellen Bauvorhaben der SBH (Schulbau Hamburg). Der Neubau beinhaltet diverse von uns geplante Fachklassenräume mit Deckensystemen zu Gas- und Stromversorgung sowie Digestorien und Chemikalienschränke.

 

Eine Brandmeldeanlage (BMA) und eine Sprachalarmierungsanlage (SAA) bieten den Schülern außergewöhnlich hohe Sicherheit im Brandfall.

 

Parallel zum Baubeginn des Neubaus haben wir ein Blockheizkraftwerk (BHKW) in der Heizzentrale der Verwaltung für das Gesamtgelände geplant und errichten lassen. Das BHKW ging im März 2016 in Betrieb und wird die Hälfte des Wärmebedarfs des Neubaus decken. Dabei wird ein Großteil des Strombedarfes des Standorts mit einem Gesamtwirkungsgrad von weit über 90% gedeckt.