Roman Fritsches-Baguhl verantwortliche Person für Brandmelde- und Sprachalarmierungsarbeiten

Bereits im Februar schloß Averdung-Mitarbeiter Roman Fritsches-Baguhl die Prüfung nach DIN 14675, die den fachgerechten Aufbau und Betrieb einer Brandmelde- und Sprachalarmierungsanlage beschreibt, zur verantwortlichen Person für Brandmelde- und Sprachalarmierungsanlagen beim TÜV Nord erfolgreich ab. Zusammen mit der zertifizierten Partnergesellschaft von Averdung, der AHS Ingenieurgesellschaft aus Falkenberg, können ab sofort auch am Standort Hamburg fachgerecht Brandmelde- und Sprachalarmierungsanlagen geplant und projektiert werden.
Brandmeldeanlagen (BMA), spielen eine entscheidende Rolle wenn es darum geht, Menschenleben zu retten und Brandschäden so gering wie möglich zu halten. Als Gefahrenmeldeanlage aus dem Bereich des vorbeugenden Brandschutzes werden sie z.B. in Schulen und Universitäten, Bahnhöfen und Flughäfen, in Krankenhäusern und Firmengebäuden eingesetzt. Eine interne Alarmierung kann – parallel zur Alarmierung der örtlichen Feuerwehr – die Räumung eines brennenden Gebäudes beschleunigen.
Neben der technischen, einwandfreien Beschaffenheit der Geräte, liegt die Verantwortung im Besonderen jedoch bei den Personen, die mit der Planung, Projektierung und der Instandhaltung der Anlagen beauftragt sind.
Brandmeldeanlagen mit Aufschaltung zur Feuerwehr dürfen daher nur und ausschließlich von entsprechend zertifizierten Unternehmen und Personen geplant, projektiert, montiert, abgenommen und in Betrieb genommen, oder instand gehalten werden.

oberkoerper-2Der studierte Wirtschaftsingenieur Roman Fritsches-Baguhl arbeitet bereits seit 2009 bei der Averdung Ingenieurgesellschaft mbH. Seit 2014 ist er Bereichsleiter Gebäude- und Energietechnik.